UVA & UVB

Die Grundlage eines jeden Besonnungsfachmannes ist das Spektrum der elektromagnetischen Strahlung. Sie gliedert sich in die Bereiche Sichtbares Licht, Infrarot (IR) sowie in ultraviolette Strahlung (UV).

 

Nur UV-Strahlung eignet sich zur Erzeugung der Bräune. UV-Strahlung wird in Nanometer (nm) gemessen. Je kurzwelliger eine Strahlung ist, desto aggresiver ist sie. In diesem Bereich unterscheiden wir zwischen drei Arten:

 

UVC 200-280 nm

Der agressivste Wellenbereich in der UV-Strahlung. UVC ist durch seine Intensität nicht für die Besonnung geeignet. Hautzellen werden innerhalb kürzester Zeit zerstört und schwere Verbrennungen können das Resultat sein. In der Natur wird diese Strahlung komplett durch die Ozonschicht gefiltert. Dieses Spektrum findet meist in der Desinfizierung und Abtötung von Bakterien und Viren Verwendung.

 

UVB 280-315 nm

UVB-Strahlung ist für eine langanhaltende Bräune zuständig, denn sie beeinflusst die Pigmentneubildung. UVB bewirkt in der Oberhaut die Bildung von Melanin – die sog. "indirekte Pigmentierung" oder auch „verzögerte“, langfristige Bräunung, also hauteigener Sonnenschutz. Außerdem sorgt die UVB Strahlung für Produktion des lebenswichtigen Vitamin D.

 

UVA 315-400 nm

Die UVA-Leistung bräunt bereits vorhandene Pigmente und ist somit für die sog. direkte Pigmentierung "Sofortbräune" zuständig. Diese Bräune ist nicht sehr langanhaltent aufgrund der ständigen Zellerneuerung unseres Körpers.



Angebote

aufGEKLÄRT 

 

Sie ist unkonventionell, humorvoll und frisch: Die neue Image-Kampagne für dein Studio! 

 

Werde Gestalter, werde Macher, werde aufKLÄRER. 

 

Hier mehr erfahren. 

 

Der Sun Royal Katalog 2017/2018!

 

Unser beliebte Sun Royal Katalog 2017/2018 hält wieder zahlreiche Produkte und Neuheiten für Sie bereit.

 

Sie haben noch keinen Katalog? Hier kostenlos bestellen!

Servicenummer

Partnerseiten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sun Royal Solarienequipment GmbH